"Wir machen uns einen Koarl!"*

 

Veranstaltungen beim Kulturwirt Ihres Vertrauens 

 

Diese Seite wird immer aktualisiert - bitte einfach öfter mal "vorbeischauen" ...

 

Alles Gute und xund bleiben! Euer Kulturwirt Roman Purt

 


 

KABARETTS 2024 / 2025

   

Ticket- und Tischreservierung unter: 

 

tickets@martinsevents.at oder 0664 / 120 8 120 www.martinsevents.at 

 

Saaleinlass 18 Uhr, Beginn 20 Uhr  

 

Liebe Gäste!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch! 

Sollten Sie Abendessen, dann wird dringend ersucht vor 19 Uhr zu kommen, damit das Kabarett pünktlich beginnen kann!

Essenbestellungen nach 19 Uhr können leider nicht mehr angenommen werden. Vielen Dank für Ihr Verständnis!!! 

 

12. September 2024

Karl Kanitsch!

Details zum Programm folgen.

 

27. September 2024

Markus Hauptmann

"Die Stunde beende ich"

€  27,-

Markus Hauptmann - Die Stunde beende ich Tickets (eventjet.at)

 

9. Oktober 2024

Fredi Jirkal

"Jemand muss es ihm sagen" NEU

€  26,--

Fredi Jirkal - Jemand muss es ihm sagen Tickets (eventjet.at)

 

18. Oktober 2024

Weinzettl & Rudle

"5 Sterne Beziehung... & andere Märchen"

€ 28,--

Weinzettl und Rudle - 5 Sterne Beziehung ..... und andere Märchen Tickets (eventjet.at)

 

20. November 2024

Andreas Ferner

"Nie mehr Schule"

€ 28,--

Andras Ferner - Nie mehr Schule Tickets (eventjet.at)

 

27. November 2024

Roland Düringer

"Regenerationsabend 2.0"

€ 28,--

Roland Düringer - Regenerationsabend 2.0 Tickets (eventjet.at)

 

31. Jänner 2025

Benedikt Mitmannsgruber

"Der seltsame Fall des Benedikt Mitmannsgruber"

€ 28,--

Benedikt Mitmannsgruber - Der seltsame Fall des Benedikt Mitmannsgruber Tickets (eventjet.at)

 

Weitere Termine in Planung, einfach regelmäßig www.martinsevents.at besuchen!



TANZEN im Jahr 2024

mit "Franz"

 

13.  Juni 2024, 18 Uhr

 

4. Juli 2024, 18 Uhr

 

1. August 2024, 18 Uhr

 

5. September 2024, 18 Uhr

 

3. Oktober 2024, 18 Uhr

 

7. November 2024, 17 Uhr

 

5. Dezember 2024, 17 Uhr 


* Kennt ihr die Redewendung "Sich an Koarl moch'n" (sich oder jemanden lächerlich machen)? Wienerisch auch als Jux, Gaudé, Gschbas und Hetz. Die gängigste Interpretation will den Karl oder Koarl von einem 1781 in der Leopoldstadt gegründeten Lustspieltheater ableiten. Die Volksbühne wurde unter seinem Impresario, dem Regisseur und Schauspieler Carl Bernbrunn vulgo Carl Carl zum Synonym für ein „Theater“, für einen „Koarl“. Nicht zu Unrecht: Im Koarl- oder Carl-Theater sollte auch der berühmteste aller Wiener Unterhaltungskünstler unsterblich werden, Johann Nepomuk Nestroy.

 

gefunden auf: Wienerisch - janko.at / sowie Andrea Maria Dusl – Das Bureau - Diskursmanufaktur